Pressemitteilungen

Mit Setra zum französischen Weltraumbahnhof

27.09.2012

  • Busse der Daimler Marke auf Französisch-Guayana im Einsatz
  • S 415 UL und S 415 GT-HD befördern Besucher zu Raketenstarts
  • Vollklimatisierte Busse bieten höchsten Komfort bei tropischen Bedingungen

Mit Omnibussen der Marke Setra kommt man dem Traum von einem Ausflug ins Weltall ganz nahe. Das Raumfahrtzentrum CSG (Centre Spatial Guyanais) bei Kourou in Französisch-Guayana setzt mehrere Fahrzeuge der Daimler Marke als Shuttle-Busse ein. Die Modelle S 415 UL der Setra MultiClass 400 und ein S 415 GT‑HD der Setra ComfortClass 400 werden für die Beförderung von internationalen VIP-Delegationen vom Hotel zum Weltraumbahnhof sowie zu Besichtigungsfahrten im Rahmen der Raketenstarts eingesetzt. Betreiber der vollklimatisierten Busse ist das französische Busunternehmen "Transports Madeleine", das für diese Einsätze auf die hohe Zuverlässigkeit und den hohen Komfort der Setra Omnibusse setzt.

Eine der besten Startplätze für Weltraum-Missionen

Im Raumfahrtzentrum CSG starten seit 1979 die Ariane-Trägerraketen des europäischen Raumtransportunternehmen Arianespace, die unter anderem Kommunikationssatelliten in die Erdumlaufbahn bringen. Des Weiteren befinden sich auf dem Gelände der französischen Raumfahrtagentur CNES Startrampen für die neue europäische Vega- sowie für die russischen Sojus-Trägerraketen. Der Weltraumbahnhof in Französisch-Guayana ist durch seine Nähe zum Äquator einer der am günstigsten gelegenen Startplätze der Welt, da von hier aus die Erdrotation den Raketen zusätzlichen Schwung verleiht. Das französische Übersee-Départementist Mitglied der Europäischen Union und liegt im Norden von Südamerikazwischen den Staaten Brasilienund Suriname.