ComfortClass MD-Modelle.

Weniger Höhe, mehr Flexibilität.

Die MD-Modelle der ComfortClass verbinden die Faszination moderner Reisebusse mit der Vernunft zeitgemäßen Effizienzdenkens. Als Mitteldecker eröffnen sie Ihnen ein ganz neues Reisebus-Segment. Damit eignen sie sich zum Beispiel hervorragend für Touren mit kleinerem Gepäck und großem Reisekomfort – für Fernlinien oder Kurzreisen ebenso wie für den Gelegenheitsverkehr.

Aerodynamisches Design.

Die MD-Modelle der ComfortClass sind Teil einer modernen, von stilistischer Dynamik geprägten Reisebus-Generation. Ein konsequent aerodynamisches Design bestimmt ihr Erscheinungsbild. Die geringere Fahrzeughöhe der MD-Modelle bedeutet einen besonders geringen Luftwiderstand, weniger Leergewicht und damit einen noch günstigeren Verbrauch, verbunden mit hoher Nutzlast.

Zwei Cockpits.

Fahrkomfort nach Wunsch: Bereits das serienmäßige Cockpit glänzt mit hervorragender Ergonomie. Auf Wunsch erhalten Sie das hochwertige, konsequent auf den Komfort des Fahrers ausgelegte Coach Komfort Cockpit, das eine Reihe zusätzlicher Annehmlichkeiten bietet.

Ausstattung nach Maß.

Maximale Flexibilität in der Ausstattung gehört zu den herausragenden Merkmalen des neuen ComfortClass MD. So lässt sich Ihr MD von der serienmäßigen Basisausstattung bis hin zur individuellen, hochwertigen Komfortausführung maßgeschneidert ausrüsten.

Komfort von Anfang an.

Großzügigkeit und Komfort prägen das Reisen in den MD-Modellen der ComfortClass. Und dies bereits beim Betreten des Busses: Die breiten Stufen und der elegante Handlauf machen das Einsteigen zum Vergnügen.

Bestes Raumgefühl.

Die überragende Innenstehhöhe der MD-Modelle liegt auf einem Niveau, das man in dieser Klasse nicht erwartet. Ein völlig neues Raumgefühl schafft das innovative Deckenkonzept: Der Fahrgastraum öffnet sich an den Seiten nach oben und ermöglicht dadurch allen Fahrgästen eine beeindruckende Aussicht.

Hervorragender Klimakomfort.

Um bei Heizung und Klimatisierung eine gleichmäßigere Temperaturverteilung zu erreichen, haben unsere Ingenieure zwei getrennte Regelzonen für den vorderen und den hinteren Bereich geschaffen. So genießen alle Passagiere unabhängig von ihrer Sitzposition einen hervorragenden Klimakomfort.

Hecktür oder Mitteltür.

Durch die wählbare Position der hinteren Tür können Sie Ihren Bus sehr individuell an Ihre Anforderungen anpassen. So ist die Mitteltür die richtige Wahl, wenn Sie möglichst viele Fahrgäste mit überschaubarem Gepäck mitnehmen möchten. Stehen maximales Kofferraumvolumen und ein attraktives durchgängiges Sitzplatzlayout für Sie im Vordergrund, ist die optional erhältliche Hecktür die richtige Entscheidung.

Vorbildliche Sicherheit.

Seit es die ComfortClass gibt, fährt sie beim Thema Sicherheit ganz vorne mit. Denn sie hat viele moderne Sicherheitssysteme serienmäßig an Bord. Dadurch bietet sie ein Sicherheitskonzept, das in seiner Verbindung von aktiven und passiven Systemen einzigartig ist.

Notbrems-Assistenten ABA 3 und AEBS.

Active Brake Assist 3 (ABA 3; Option) und Advanced Emergency Braking System (AEBS)
Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)

Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)
Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)

Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)
Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)

Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)
Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)

Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)
Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)

Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)
Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)

Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)
Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)

Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)
Der Active Brake Assist bzw. das Advanced Emergency Braking System tritt in Aktion, sobald der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird. Die Systeme, die die heutigen gesetzlichen Forderungen deutlich übererfüllen, alarmieren zunächst den Fahrer und lösen bei ausbleibender Reaktion selbstständig eine Bremsung aus.
mehr erfahren
Advanced Emergency Braking System (AEBS)
alarmieren den Fahrer, wenn der vorgegebene Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug oder zu einem stehenden Hindernis gefährlich unterschritten wird und ein Unfall bei unveränderter Fahrweise unvermeidlich ist. Reagiert er nicht, bereitet ABA 3 bzw. AEBS das Bremssystem mechanisch auf eine sofortige Vollbremsung vor. Bleibt auch danach eine Reaktion des Fahrers aus, löst ABA 3 bzw. AEBS selbstständig eine Vollbremsung aus.

Hohe Aufbaufestigkeit.

Mit ihrer hohen Aufbaufestigkeit sind die MD-Modelle der ComfortClass auf neue Anforderungen bestmöglich vorbereitet. Dafür sorgen umlaufende festigkeitsoptimierte Ringspanten, neue Knotenelemente, optimierte Säulenquerschnitte und die Verwendung hochfester Stähle.

Unterm Strich überragend wirtschaftlich.

Bei den MD-Modellen der ComfortClass profitieren Sie von erfreulich günstigen Total Cost of Ownership (TCO). Viele technische Merkmale sowie maßgeschneiderte Service-Angebote sorgen für eine hohe Gesamtwirtschaftlichkeit. Ihr Setra Ansprechpartner zeigt Ihnen gerne, wie sich ein MD-Modell der ComfortClass individuell für Sie rechnet.

Verbrauchsoptimierte Motoren von Mercedes-Benz.

Die neueste Generation der BlueEfficiency Power-Motoren mit BlueTec 6-Abgasnachbehandlung kombiniert niedrigen Kraftstoffverbrauch mit geringen Emissionen. Speziell für die MD-Modelle der ComfortClass steht wahlweise ein Motor mit geringerer Leistung zur Verfügung, der Ihren Mitteldecker noch wirtschaftlicher macht.

PPC (Predictive Powertrain Control)
PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)

PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)
PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)

PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)
PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)

PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)
PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)

PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)
PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)

PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)
PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)

PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)
PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)

PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)
PPC ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift. Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit.
mehr erfahren
PPC (Predictive Powertrain Control)
.

PPC (Option) ist ein GPS-Tempomat, der auch in die automatische Steuerung des PowerShift 3-Getriebes eingreift.* Weil das System die vor ihm liegende Topografie kennt, ermöglicht es der Schaltautomatik vor Gefällen, am Berg, vor Kuppen und in Senken eine vorausschauende Wahl des Ganges und der Geschwindigkeit. Dadurch trägt PPC zur Optimierung des Kraftstoffverbrauchs bei und macht die TopClass noch wirtschaftlicher.

* 95 % von ca. 300.000 km Autobahnen und Bundesstraßen in Europa sind derzeit bereits abgedeckt.

Günstige Wartungskosten.

Die Wartungskosten der MD-Modelle sind erfreulich günstig. Dabei kommen Ihnen die besonders langen Serviceintervalle, die gute Zugänglichkeit der Komponenten in der Wartung sowie ein ausgeklügeltes Wechselsystem für die Abgasnachbehandlung zugute.

» Total Cost of Ownership

Übersicht ComfortClass MD-Modelle.

Weitere Bauformen der ComfortClass.